NHZ Blog

Das Naturheilzentrum Nürnberg bloggt

Rezept des Monats: Tofu-Dill-Bällchen – vegetarisch und vegan

| Keine Kommentare

Ein Tipp für Ihre Gesundheit: Ähnlich wie Quark aus Milch, wird Tofu aus Sojamilch hergestellt. Er besitzt vor allem einen auffällig hohen Anteil an Eisen sowie viele essenzielle Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe, B-Vitamine und Vitamin E. Durch das hochwertige Eiweiß, wenig Fett und die lockere Konsistenz ist Tofu leicht verdaulich und sorgt für ein positives Säure-Basen-Verhältnis im Körper.

Zutaten für 1 Portion:
1 Scheibe Roggenknäckebrot
1 Portion Tofu
½ Teelöffel Meerrettich
2 Esslöffel Dill
Salz, Pfeffer
100 ml Gemüsebrühe
1 Portion Karotten
1 Esslöffel Schnittlauch

Zubereitung:
Den Dill fein hacken, den Schnittlauch in Röllchen schneiden.
Das Knäckebrot in einem Mixer zu Mehl verarbeiten.
Tofu mit einer Gabel fein zerdrücken und anschließend mit dem Knäckebrot-Mehl, dem Meerrettich und dem Dill mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Masse kräftig durchkneten bis ein Teig entstanden ist.
Mit einem feuchten Teelöffel kleine Teigbällchen formen.
Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen und die Tofubällchen hinein geben. Bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die Karotten waschen, schälen und in Stifte schneiden. In etwas Wasser glasig dünsten, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit den Schnittlauchröllchen garnieren.
Das Karottengemüse mit den Tofubällchen auf einem Teller anrichten.

Guten Appetit!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.