NHZ Blog

Das Naturheilzentrum Nürnberg bloggt

20160201_1_Geschnetzeltes_von_Hans_vegetables-592284_640

Rezept des Monats: Züricher Geschnetzeltes mal anders

| Keine Kommentare

Das Plus für Ihre Gesundheit:  Das Kalbfleisch zählt als hochwertiger Eiweißlieferant . Es hat aufgrund seiner idealen Aminosäuren-Zusammensetzung eine hohe biologische Wertigkeit, das heißt es enthält lebensnotwendige Eiweißbausteine, die der Mensch für die Bildung von Muskeln, Sehnen, Knochen, Haut und Organen sowie Enzymen und Abwehrkörpern benötigt.

Zutaten für 1 Portion:
10 g getrocknete Pilze (z.B. chinesische Morcheln)
1 Portion Gemüse (Karotten, Bambussprossen, Lauchzwiebel)
1 Chilischote
1 Portion Kalbsgeschnetzeltes
3 EL Kalbsfond
1 EL Sojasauce ohne Zucker/ Stärke
1 Zweig Basilikum
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Pilze unter fließendem Wasser abwaschen und in eine Schüssel geben. Mit Wasser bedecken und ca. 1 Std. einweichen.

In der Zwischenzeit Karotten und Bambussprossen in dünne Scheiben schneiden.
Die Lauchzwiebel abziehen und ebenfalls in Scheiben schneiden.
Von der Chilischote die Samen entfernen und klein schneiden.

Das geschnetzelte Fleisch in einer beschichteten Pfanne anbraten, danach abgedeckt warmstellen.
Die Pilze abtropfen lassen.

Lauchzwiebeln in der Pfanne leicht rösten, Karotten, Bambussprossen und die Pilze zugeben und etwa 5 Minuten mitgaren. Mit dem Kalbsfond ablöschen und das Gemüse zugedeckt 1 – 2 Minuten schmoren. Chilistücke und Sojasauce zugeben und unterrühren.
Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Sobald das Gemüse gar ist, das Fleisch untermischen und mit Basilikum garnieren.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.