NHZ Blog

Das Naturheilzentrum Nürnberg bloggt

fresh raw pangasius fish fillet roll

Rezept des Monats: Pangasiusfilet mit Zitronenkruste

| Keine Kommentare

Das Plus für Ihre Gesundheit: Der Pangasius zählt zu den magersten und kalorienärmsten Fischen überhaupt. Beim Eiweißgehalt liegt er zwar etwas hinter den meisten anderen Fischen, trägt aber pro Portion zur Deckung des Tagesbedarfs bei. Beim Einkauf sollten Sie Wert auf das ASC-Zeichen auf der Packung legen, auf Fisch aus Bio-Aufzucht oder Packungen mit dem Hinweis „Sashimi-Qualität“.

Zutaten:
1 Portion Pangasiusfilet
1 Portion Salat (Friséesalat und Radieschen)
Gewürze:
1 Knoblauchzehe
1 EL Zitronensaft
1 TL Meersalz
1 EL weißer Balsamicoessig
2 Stängel Zitronengras
Schnittlauch
1 Spalte Zitrone
Kerbel

Zubereitung:
Das Pangasiusfilet kurz unter fließendem Wasser waschen und mit Küchenkrepp trockentupfen. Den Knoblauch abziehen, längs halbieren und einen Teller damit ausreiben. Zitronensaft und Salz darauf verteilen und das Pangasiusfilet darin wenden und marinieren.

Die Radieschen waschen, putzen und mit einem Gurkenhobel grob raspeln. Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden. Friséesalat waschen. Radieschenstifte, Salat und Schnittlauchröllchen mit Salz und Essig anmachen.

Das Zitronengras der Länge nach aufschneiden und sehr fein hacken. Eine beschichtete Pfanne erhitzen und das Zitronengras darin leicht anrösten bis es goldgelb und knusprig ist.

Den Fisch aus der Marinade nehmen und auf das Zitronengras in der Pfanne legen. Von beiden Seiten kurz anbraten bis er gar ist. Bei Bedarf etwas Wasser zugeben.

Den Salat mit dem Fischfilet auf einem Teller anrichten und mit einer Zitronenspalte und einem Kerbelblatt garnieren.

 

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.