NHZ Blog

Das Naturheilzentrum Nürnberg bloggt

Rezept des Monats: Falafel – glutenfrei und vegetarisch

| Keine Kommentare

Ein Tipp für Ihre Gesundheit: Die Kichererbse ist ein hervorragender Lieferant für hochwertige Aminosäuren, welche der Körper für den Aufbau der körpereigenen Eiweiße braucht. Ideal hierbei ist, dass es sich um eine pflanzliche Eiweißquelle handelt und dadurch für eine vegetarische oder vegane Ernährung geeignet ist.
Zudem enthält das Kichererbsenmehl einen hohen Anteil an den Mineralstoffen und Vitaminen.
Ein weiterer Vorteil des Kichererbsenmehls ist, dass es im Gegensatz zu Roggen- und Weizenmehl, kein Gluten enthält und daher auch im Rahmen einer glutenfreien Ernährung verwendet werden kann.

Zutaten für 1 Portion:
1 Portion Kichererbsenmehl (Gewicht der Trockenmasse gemäß Plan)
1 Msp Natron
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel
Zwiebel, Knoblauch
Öl zum Braten
1 Portion Salat

Zubereitung:
Das Kichererbsenmehl mit dem Natron in einen Topf geben, die 2-fache Menge Wasser dazu und alles verrühren. Die Zwiebel sehr fein hacken und ebenfalls dazu geben. Alles aufkochen und bei kleiner Hitze unter Rühren zu einem Brei kochen lassen.
Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken. Aus der Masse mit feuchten Händen kleine Kugeln formen und in einer beschichteten Pfanne mit Öl die Kugeln von allen Seiten anbraten.
Den Salat nach Belieben zubereiten und dazu essen.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.